• Jörg Rathmann aus Hainstadt (Vorsitzender)
  • Tina Sieber aus Waldstetten
  • Corinna Schwing aus Hettigenbeuern
  • Jürgen Müller aus Hettingen
  • Bernhard Pfeiffer aus Schneeberg

Brauchtumsausschuss

Ein Brauch ist eine in der Gemeinschaft entstandene, regelmäßige Handlung von Menschen in fest ritualisierten Formen. Sie dienen ihrer Erhaltung und Weitergabe sowie dem inneren Zusammenhalt der Gruppe dem WIR GEFÜHL.

Als Karneval, Fastnacht, Fasnacht, Fasnet, Fasching, Fastabend, Fastelovend, Fasteleer oder fünfte Jahreszeit bezeichnet man die Bräuche, mit denen die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch, sie dient im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest.

Dieses Brauchtum wird sehr unterschiedlich zelebriert: Umzüge, Masken, Musik und das Verkleiden spielen eine große Rolle.

Im Narrenring Main-Neckar sind die Einflüsse des Rheinischen Karneval, der Schwäbisch Alemannischen Fastnacht und auch Venezianische Einflüsse zu erkennen. Dies alles kombiniert mit den hiesigen, regionalen Fastnachtstraditionen ergibt ein einzigartiges lebensfrohes und buntes Fastnachtstreiben. Dies gilt es zu leben und weiter zu tragen.

Die Herausforderung der wir uns in der heutigen Zeit stellen müssen ist:

Wie schaffen wir es in Zeiten von Halloween und ganzjähriger Comedy uns abzugrenzen und für junge Menschen interessant zu machen. Die Herausforderung für alle Aktiven in den Vereinen muss es sein, den Bogen zwischen Moderne und Tradition zu spannen und so das Interesse für unser Brauchtum zu wecken.

 

Der Brauchtumsausschuss unseres Verbandes wurde 2013 berufen und arbeitet seit dieser Zeit mit Hochdruck an verschiedenen Projekten:

  • Umbau und Erweiterung der Narrenringstube
  • Umfassende Archivarbeiten
  • Bezug der neuen Archivräume, sowie dem
  • Erstellen einer Festschrift zum 66 jährigen Jubiläum unseres Verbandes.

 

Parallel dazu finden mit zunehmender Resonanz Führungen in der Narrenringstube statt.